Szene aus "Spiel mit dem Tod"

Das Spiel mit dem Tod – Das reale Spiel mit dem Tod

Szene aus "Spiel mit dem Tod"
Szene aus "Spiel mit dem Tod"

Jeden Tag sind sie im Fernsehen, die Bilder über Kriegsschauplätze, Tote, Verwundete, die vermeintlichen Helden und Schurken dieser Szenen. Unwillkürlich bezieht man Position zu den Parteien, sei es zu den „Guten“ oder den „Bösen“.

Ein paar, es mag ein Klischee bedienen, finden sich anschließend in Spielen wie Counter-Strike oder, wenn sie es realistischer möchten, Paintball wieder.  Doch was, wenn Counter-Strike zu langweilig und Paintball zu unrealistisch wird?

Dann begibt man sich in Richtung Russland, in einer der vielen alten und verlassenen Kasernen und spielt eine Art Counter-Strike im realen Leben.

Man spielt einen echten Krieg nach, mit echten Waffen, scharfer Munition, Verletzten und mit einwenig Pech auch mit echten Toten. Es ist der absolute Kick für alle Beteiligten.

Die halbstündige Dokumentation „Das Spiel mit dem Tod“ von Felix Müller nimmt sich diesem Thema an und begleitet den 24-jährigen Deutsch-Russen Oleg, der sein Leben aufs Spiel setzt, ins russische Wolgograd, in dessen Nähe die beschriebenen Kriegsspiele auf Leben und Tod, in einer verlassenen Kaserne real nachgespielt werden können und betrachtet, wer die Macher, die Gewinner, die Mitspieler hinter dem Spiel mit dem Tod sind.

Bevor ich meine persönliche Meinung zu der Dokumentation euch mitgeben möchte, müsst ihr, um diese verstehen zu können, die, aus meiner Sicht, beindruckende und bis ins letzte Detail, ja auch Blut wird zu sehen sein, realistisch dargestellte Dokumentation angesehen haben.
Aus diesem Grund findet ihr diese Meinung auch erst nach Film weiter unten.

[Update 17.02.2012] In der Zwischenzeit wurde das Video von dem Nutzer auf Youtube gelöscht, allerdings gibt es eine Kopie. Sollte das Video doch noch einmal verschwinden, gibt es hier eine Alternative. [/Update]

Credits:

Ein Film von:
Felix Müller

Kamera:
Mark Klotz

Sprecher:
Gereon Nußbaum

Musik:
Hans-Ulrich Werner

Ton:
Markus Moser

Darsteller:
Oleg Maron
Vitali Dettling
Andrej Gromontov
Nikolaus Aschenbrenner
Heinrich Wenz
Arthur Aberle
Dennis Aschenbrenner
Georg Bronner
Dietmar Herold
Soja Maron
Waldemar Maron
Patrick Mitzschke
Patrick Störr
Helene Wenz
Dennis Wieg

Wer an dieser Stelle den Film nicht angesehen hat und lieber gleich meine Meinung lesen möchte, dem nehme ich an sich den Sinn der Dokumentation, denn wer diese gesehen hat, der wird an dieser Stellen wissen, was „Spiel mit dem Tod“ aus dem Jahr 2005 zeigen wollte.
Ich werde sie euch jetzt nicht verraten, um den einen oder anderen vielleicht doch noch dazu zu bringen, Spiel mit dem Tod anzusehen. – Wer den Film gesehen hat, wird meine Intention euch den Film zu zeigen auch ohne meine direkte Meinungswiedergabe verstehen.

Aber ich möchte nicht unerwähnt lassen, für alle die den Inhalt an dieser Stelle kennen, dass ich die Worte meiner Einführung mit Bedacht wählte.
Denn nicht nur Bilder alleine können einem die Richtung vorgeben, in die man denkt und welche man etwas erwartet, sondern auch die Worte die geschrieben oder gesagt werden.

Abschließend möchte ich eure Meinung zu der Dokumentation lesen. Schreibt sie mir doch einfach in die Kommentare.

Für den Hinweis zu dem Video danke ich Jörg.

Greetz

Autogramm von HoernRockz