WhatsApp nicht zu finden

[UPDATE] Beliebte Messenger-App WhatsApp aus dem iTunes App Store verschwunden

WhatsApp aus dem App Store verschwunden
WhatsApp aus dem App Store verschwunden

[Update 2012-01-17] WhatsApp Messenger – WhatsApp Inc ist wieder im iTunes App Store zu finden und ein Update vorhanden… Mehr im Text…[/Update]
WhatsApp, die plattformübergreifende und beliebte Messenger-App, die von vielen Nutzern gerne als Alternative zu SMS und MMS auf Smartphones, wie dem iPhone genutzt wird, ist aktuell aus dem App Store von Apple verschwunden.

Wer aktuell nach WhatsApp Messenger – WhatsApp Inc. über iTunes sucht erhält, je nach Suchbegriff, diverse andere Apps oder die Meldung „Ihre Suche liefert kein Ergebnis“.

WhatsApp ist immer wieder in den Topcharts der verkauften App im App Store von Apple zu finden gewesen.

WhatsApp nicht zu finden
WhatsApp nicht zu finden

Auf unsere Rückfrage, warum die App nicht mehr im App Store zu finden sei, erhielten wir die Antwort, dass man eine neue Version der App im App Store von Apple eingereicht habe und man jetzt auf die Freigabe seitens Apple warte. Für weitere Informationen solle man Apple selbst kontaktieren.

We apologize that we are temporarily unavailable on iTunes. We have submitted a new version of WhatsApp Messenger to Apple and are awaiting publication to iTunes. Please contact Apple for further information.

Mittlerweile kann man eine ähnliche Erklärung auch auf Twitter über den Account @WhatsApp finden.

Warum die App allerdings komplett, also auch die alte Version aus dem App Store verschwunden ist, wurde nicht beantwortet.
Selbst aus dem „Clouddienst“ von Apple ist die App nicht mehr zu installieren.
Wer WhatsApp also noch nicht über iTunes lokal gesichert hat, sollte dies umgehend machen, falls man demnächst das iPhone wiederherstellen möchte, oder die App kurzfristig vom iPhone löschen.

Auf den Seiten von Giga.de bzw. dessen Partnerseite MacNews.de wird gemutmaßt, dass man die App möglicherweise auf Grund ihrer Sicherheitslücke, die kürzlich veröffentlicht wurde, den Entwicklern allerdings bereits seit September 2011 bekannt war, aus dem App Store entfernte.

Mit Hilfe der Sicherheitslücke konnte man unter anderem bzw. kann mutmaßlich noch immer über die Telefonnummer eines WhatsApp-Nutzers den Status dessen ändern.
Laut WhatsApp-Macher sollte diese Lücke gefixt sein. Die Entdecker der Sicherheitslücke gehen allerdings, laut Giga.de davon aus, dass die Lücke noch nicht gefixt sei.

Um die Macher der App zum Handeln „zu zwingen“, hatten die Entdecker die Lücke über eine Webseite publik und für jeden verfügbar gemacht.
Man gab auf der Webseite die Nummer eines WhatsApp-Nutzers ein und konnte den Status abändern.
Dies ist derzeit nicht mehr möglich, allerdings, so vermeldet Giga.de unter Berufung auf die Macher der Webseite, weil WhatsApp die IP-Adresse der Webseite auf ihren Servern geblockt haben soll. Eine Windows-Anwendung soll dies beweisen.

Natürlich kann nur gemutmaßt werden, ob WhatsApp aus diesem Grund komplett aus dem iTunes App Store verschwunden ist. Auf eine abschließende Erklärung muss weiterhin gewartet werden.

Die App lässt sich selbstverständlich weiterhin auf dem iPhone benutzten und findet sich ebenso in den Stores für Android, BlackBerry OS-, Symbian OS- und Windows Phone-Nutzer.

[Update 2012-01-17]
Die beliebte App WhatsApp Messenger der WhatsApp Inc ist absofort wieder im iTunes App Store zu finden und gleichzeitig mit einem Update erschienen.

Allerdings gehen aus den Updateinformationen keine größeren Änderungen hervor.
Die Änderungen in der Version 2.6.9 lauten:

  • Keyboardfehler für chinesische und japnische Zeichen gefixt
  • Neue Wallpaper
  • Gruppenchat-Button wird jetzt überall angezeigt
  • div. Performance und Crashes gefixt

Weiterhin sei an diester Stelle auch noch einmal auf einen Blogartikel der WhatsApp-Macher hingewiesen, der sich auf die Kettenmails bezieht, in denen es hieß, dass WhatsApp demnächst kostenpflichtig würde (abgesehen von den aktuell 0,79 Euro, die die App im App Store kostet). Würde man die Nachricht an 10 Leute in WhatsApp weiterleiten. würde die App für den Nutzer nicht kostenpflichtig werden, weiterhin würde dadurch das Icon sich in ein rotes abändern.

Natürlich ist Quatsch, die Meldung ist ein Hoax. Wer ICQ nutzt, wird eine ähnliche Meldung sicher auch kennen.

Genauso sei es Unsinn, dass Whatsapp am 28. Januar 2012 eingestellt werden würde und man gelöscht wird, wenn man eine bestimmte Nachricht nicht an seine Kontaktliste verbeiten würde.

Zu den Kettenmails, fällt mir noch dieser Artikel ein. 😉

Ob es noch Informationen dazu gibt, warum die App nun wirklich aus dem App Store flog, oder ob es ein Fehler war, werden wir beobachten.
Wir halten euch auch hier auf dem Laufenden.

Weitere Links:
WhatsApp Webseite

Greetz

Autogramm von HoernRockz