Die iPhone Emo-Witze-Applikation

Emo-Witze im AppStoreNYC-Hennes-Welt beschäftigt sich unter anderem auch mit dem Thema „Emo“, was daran liegt, dass ich mich auch zu den Emos zähle.
Dabei muss man jetzt nicht über Musikstil oder nicht diskutieren. Für mich ist Emo mehr als ein Musikgenre und ich könnte das auch begründen, dieser Artikel soll es aber mehr von eine App für das iPhone und iPod Touch aus dem iTunes AppStore handeln, die ich zufällig fand und sich um den Bereich der Emo-Witze kümmern möchte.

Beschreibung der App im iTunes AppStore und in der App selbstUnd dabei muss man schon vornweg schreiben: „möchte“, denn wirklich trifft die App „Emo Witze“ kaum das, was es beinhalten möchte.

Die App möchte nach eigener Beschreibung ein „kleines, aber lustiges (und vor allem kostenloses) Programm“ für das iPhone oder iPod Touch sein. Einzig, dass es klein und kostenlos ist, ist aus meiner Sicht richtig.

Es geht dabei nicht darum, dass ich mich als Emo nur in irgendeiner Weise verletzt fühlen würde durch die Witze. – Nein, ich lache selbst gerne über Witze und besitze eine gute Portion Selbstironie.
Es geht auch nicht darum, dass die iPhone Applikation mal wieder beweist, dass viele überhaupt kein Wissen haben, was Emo bedeutet und grundsätzlich nur eine Sichtweise der Emotionen betrachtet – Witze sind ja oft einseitig, das macht vielfach den Witz aus.

Einer der besseren Witze aus der Emo-Witze-AppEs ist, dass diese App Witze liefert, oder besser die typische Frage-/ Antwortenspiele, wie man sie schon von den Blondinenwitzen kennt, die weder originell sind, noch neu.

Vielleicht wären einige der Fragen originell gewesen, hätten sie nicht einen Bart, der schon länger ist, als der des Druiden Miraculix.

Fragen wie: „Was legt sich ein Emo am Liebsten auf Brot“ – „Aufschnitt“ oder „Was ist der Lieblingsspruch eines Emos?“ – „Ist geritzt“, sind einfach nur noch öde und einfach nichts neues. Dass sich Emos per se nicht ritzen, muss an dieser Stelle nicht erwähnt werden.

In der Version 1.1 vom 14. Mai 2010 lies sich die Tastatur nicht schließenAber nicht nur, dass die Witze zu meist langweilig sind, lässt einen die Emo Witze-App schnell wieder löschen, sondern auch, dass die App offenbar auch noch nicht so gut programmiert scheint.
Klickt man an der falschen Stelle aufs Display des iPhones/iPod Touchs öffnet sich die „Tastatur“ des Gerätes und lässt sich erst wieder schließen, nachdem man die App schließt und neu startet.
Das kann allerdings sicher durch ein späteres Update behoben werden und betraf in diesem Fall die Version 1.1 vom 14. Mai 2010, die mir aus dem iTunes AppStore vorlag.

Dass man, hat man alle Witze durch geklickt, in der Applikation abschließend die Frage erhält, ob die Emo-Witze gefallen hätten und man darauf eine Antwort haben möchte, möchte ich fast schon als einen der besten Witz aus dieser Applikation halten.
Frage, ob die  Emo-Witze gefallen hatSo gern ich es auch anders sehen möchte, diese App macht, vor allem u.a. auch durch den Fehler mit der Tastatur kaum Lust, weitere Apps aus dieser iPhone-App-Schmiede zu laden. – Selbst wenn man annehmen darf und muss, dass die weiteren Apps um einiges besser sind, als Emo-Witze.

Wer wirklich einmal etwas, – auch wenn dort ebenfalls Klischees bedient werden – lachen möchte, dem empfehle ich, nicht die App zu laden, sondern im iPhone-Browser, oder auch am Computer die Seiten von Stupidedia.org aufzurufen und dort die Artikel zu uns Emos zu lesen. – Man sollte aber auch dort Satire verstehen und nicht alles zu ernst nehmen.

Humors im iTunes AppStoreWer eine Witze-App sucht, die mehr als Emo-Witze betrachtet, dem kann ich zum Beispiel die ebenfalls kostenlose App „Humors“ im iTunes-AppStore ans Herz legen.

In der genannten App hat man sich nicht so schnell durch geklickt, es bietet eine größere Bandbreite an Witzen und hinzu kann man selbst Witze einsenden. So sollte immer für Nachschub gesorgt sein.

Wer Emo Witze im iTunes AppStore für sein iPhone oder iPod Touch laden möchte kann dies hier machen: Emo Witze

und für Humors klickt man bitte den folgenden Button: Humors

Beide Apps waren zum Zeitpunkt der Rezension kostenlos im AppStore zu laden.