MobileRomeo v1.3.1 – ein iPhone-App für GayRomeo [mit Umfrage]

MobileRomeoBereits wenige Tage nach dem Versionsupdate MobileRomeo 1.3 am 19. März 2010 war die Version 1.3.1 angekündigt. Wohl durch die Vorstellung des neuen Apple Produktes iPad und den damit zusammenhängenden neuen Apps, dauerte nur die Freischaltung seitens Apple dieses Mal etwas länger. Seit dem 04. April ist MobileRomeo 1.3.1 im AppStore zu finden.
Wir möchten uns der aktuellsten Version widmen und gleich mitteilen, sie hat uns positiv überrascht.

BreakingNews: MobileRomeo nicht länger im AppStore zu finden, mehr in unserem Artikel: „Überraschung: MobileRomeo nicht mehr im Apple AppStore zu finden

Was ist neu in MobileRomeo?

Haben wir bei der Version 1.3.0 noch den wirklich großen Schritt von 1.2.5 zu 1.3.0 vermisst, der beide Version von einander trennen ließe, so ist er bei dem „Sprung“ zu MobileRomeo 1.3.1 geschehen und die nächste Version wird noch besser.
Noch immer ist die von vielen Usern gewünschte Unterstützung von Push nicht vorhanden, aber, und das können bestätigen, der Programmierer Peter Steinberger (PSTouch) ist auf dem sehr gutem Weg dahin.

Auch ohne Push, die aktuelle Version MobileRomeo 1.3.1 ist mehr als nur eine kleine Evolution des Apps und behebt nicht nur hauptsächlich Bugs im App und ein Problem, das durch die Umstellung der Auslieferung von Bildern in den Profilen von GayRomeo.com entstanden ist, sondern erstmals auch wieder wirkliche Erneuerungen, die es nicht schon bei MobileRomeo v1.2.5 gab.MobileRomeo jetzt mit sichtbaren Bild-Kommentaren

Bei der Umstellung der Auslieferung von Bildern seitens GayRomeo.com kann man nur hoffen, dass diese nur auf Grund von Optimierungen der internen Abläufe der eigenen Seiten erfolgte und nicht als Schritt zu sehen ist, Apps wie MobileRomeo auszuschließen. Da aber seit der Umstellung keine neuen Veränderungen seitens GayRomeo.com stattfanden, ist damit derzeit nicht zu rechnen.

Anfangen möchten wir in diesem Review mit den Änderungen von MobileRomeo 1.2.5 zu 1.3.0, da diese kurz zusammen zufassen sind und schließen dann an, mit den Erneuerungen, welche es in sich haben, die MobileRomeo 1.3.1 bietet.

MobileRomeo 1.2.5 zu 1.3.0

Vor allem in der Sicherheit bei der Nutzung von MobileRomeo hat sich etwas getan.

Der Pin-Code und die Sicherheit

So kann man seit 1.3 die Nachrichten im App mit einem Pin-Code schützen und es wird die Anmeldung per SSL unterstützt.
Eine Unterstützung, die aber nur GayRomeo.com-Usern zur Verfügung stehen sollte, die einen Plus-Account besitzen.

Bilder und Kommentare

Seit MobileRomeo 1.3, in der bereits die Behebung des Problems stattfand, ist es möglich die Kommentare unter den Bildern zu sehen.

Die neue Wischfunktionen  innerhalb von MobileRomeo 1.3Copy & Paste

Neu seit der Versionsreihe 1.3.x ist ebenfalls, die die Unterstützung von Copy & Paste von Nachrichten, die Möglichkeit vorab zu bestimmen, in welchem Status man sich auf GayRomeo.com anmelden möchte.

Das Swipe Menu

Als nächstes zu erwähnen ist, das „Swipe Menu“, oder auch „Wischmenü“.
Man kann in allen Bereichen, zum Beispiel einer Nachricht, der Profilübersicht über die Nachricht, das Profil „streichen“ und auswählen, ob man das Profil besuchen möchte, eine Nachricht schreiben, oder die Bilder sehen.

MobileRomeo 1.3.1

Wie wir bereits erwähnten, bietet aus unserer Sicht MobileRomeo 1.3.1 wirklich nützliche Erneuerungen, die vorallem den Unterschied ausmachen.

Welcher Nachrichtenton darf es sein?Welcher Ton darf es sein?

So kann sich man ab 1.3.1 neue Nachrichten mit einem von neun zur wahlstehenden Tönen melden lassen.
Die Töne reichen von dem klassischen Ton, welchen man von dem App bisher gewohnt war, bishin zu dem Ton einer Ziege oder eines Schafes.

Darf es ein anderer Hintergrund sein?

Im Nachrichtenverlauf, der MobileRomeo typisch wie im SMS-App chatähnlich angezeigt werden, kann der Nutzer MobileRomeo individualisieren, wie der Hintergrund aussehen darf oder soll.
Sah man bisher in der klassischen Ansicht einen Hintergrund, der aus unserer Sicht wie blauer gebürsteter Stahl aussah, oder war es blaues Holz, kann man nun wählen, ob man lieber blaue Blumen, Chaos, Streifen, blaues oder schwarzes Leder, Jeans, die Welt bei Nacht, oder aber ein rotes Ornament sehen möchte.
In der Bildertour durch die App zeigen wir euch noch einmal alle Möglichkeiten in Bildform.

Bugs und Sprachen

Ansonsten wurden Bugs behoben und als weitere Sprache Italienisch hinzugefügt.
Damit unterstützt MobileRomeo jetzt die Sprachen Deutsch, Englisch und Italienisch.

„MobileRomeo“ könnt ihr für 4,99 Euro (Preis zum Zeitpunkt der Rezension) im iTunes-App-Store kaufen, in dem ihr auf den folgenden Button klickt: MobileRomeo

Hinweise:
* Preis zum Zeitpunkt des Reviews/ der Rezension, diese können in der Zwischenzeit variieren


Aussichten

Push ja oder nein?

Auch wenn MobileRomeo 1.3.1 noch keine Möglichkeit bietet, Push-Nachrichten zu empfangen, darf man sicher sein, dass es kommt
Sobald entsprechende Serverstrukturen vorliegen und diese auch stabil laufen, wird Peter Steinberger diese sicher ermöglichen.
Wir haben schon die Möglichkeit in einer uns vorliegenden Version gesehen.

MobileRomeo 1.3.1 muss noch auf Push verzichten, aber wird 1.4 bereits Push unterstützen? Es könnte seinDas würde vermutlich beim letzten Kritiker den Preis von 4,99 Euro* rechtfertigen, allerdings wissen wir nicht, ob Peter Steinberger diesen Dienst bereits implementiert beim Kauf für 4,99 Euro* anbieten wird, oder ob man entsprechendes Future per In-App-Kauf erwerben muss.
Folgt man dem Forum (wurde gelöscht) , in dem man für neue Features „voten“ kann, so wird Push wohl einen kleinen monatlichen Extra-Betrag kosten, „(…) kann jedoch bequem in der App aktiviert/deaktiviert werden.
Als Grund wird genannt, dass extra Server gemietet, diese ständig überwacht und der Code hierzu erst geschrieben werden müsse.
Das liegt schlussendlich auch daran, dass der MobileRomeo-Entwickler Peter Steinberger, wie auch die App weiterhin nicht von der PlanetRomeo BV (dem Betreiber von GayRomeo) unterstützt wird.
Allerdings soll es Push in einer Testphase kostenlos geben.

Da unsere Beta-Testversion bereits schon Andeutungen für Push-Nachrichten offenlegt, nehmen wir an, dass Push ab MobileRomeo 1.4, oder einer der folgenden 1.4er-Versionen zur Verfügung stehen wird.

Ein neues Bild im Profil

Ab MobileRomeo 1.4 kann man Bilder in das eigene Profil von GayRomeo laden.
Neben der Pushfunktion war dieses wohl eines der Features, welches sich viele der Nutzer des Apps wünschten.Schnell ein neues Bild im  Profil? MR 1.4 wird es möglich machen

Bilder läd man hoch, in dem man auf eine der empfangenen Nachrichten klickt, dort dann Links auf das Kamerasymbol, wie man es bereits bei den Bildern, die man schon auf GayRomeo.com hatte und versenden wollte, klickt.
Im nächsten Schritt dann auf „Hochladen“, anschließend wählt man, ob man ein Bilder neu aufnehmen möchte und dieses bei GayRomeo.com hochladen will oder eines aus der Foto-Bibliothek auf dem iPhone.

Anschließend erscheinen dann die Schritte, wie man sie bereits aus dem GayRomeo.com-Portal kennt.
Abschließend muss GayRomeo.com das Bild noch freischalten.

Auch dies haben wir noch einmal in einer zusätzlichen Bildertour dokumentiert.

Kritik

Extra LobMehr Sicherheit durch PIN

Loben möchten wir noch einmal, dass MobileRomeo einen vorbildlichen Schritt im Bereich Sicherheit getan hat. Man kann den Account mit einer Pin schützen, was vor allem Sinn macht, wenn man das iPhone nicht alleine nutzt oder andere leicht drauf Zugriff haben können.

Und natürlich ist auch zu loben, dass der Entwickler wie kaum andere Entwickler auf Bugs eingeht, diese beseitigt und die App stetig weiter entwickelt.

Ist der Preis gerecht?

Was aber, im Gegensatz zu unserem letzten Review die 4,99 Euro* für die App rechtfertigt ist es, dass seit MobileRomeo 1.3.1 wirklich auch offensichtlich wieder ein großer Sprung gelungen ist, der die App noch eindeutiger von der Bedienung im Safari-Browser unterscheidet.

Die Aissicht auf Push? -  Hier zu sehen eine Betaversion

Dieser Punkt, dass kaum ein Unterschied zu erkennen sei, wurde bisher oft von Kritikern genannt.
Seit MobileRomeo 1.3.1 dürfte dieses Argument allerdings wirklich „noch weniger ziehen“, denn ab 1.3.1 sind wieder wichtige Funktionen hinzugekommen, die die App vom Safari-Browser im iPhone abheben.

Die zukünftigen Versionen mit Push und was ganz sicher in 1.4 dabei sein wird, mit dem Bilder-Upload, auf den wir in den Aussichten zu vor eingingen, machen den großen Unterschied.

Die Unterschiede zum Safari-iPhone-Browser wird ab 1.4 sein, dass man über diesen keine Bilder hochladen kann, oder einen Ton zu Nachrichtensignalisierung erhält.

Dennoch ist es letztlich eine Entscheidung, die jeder selbst treffen muss, ob er die 4,99 Euro* für die App zahlen möchte, oder lieber weiterhin den weniger komfortablen Safari-Browser GayRomeo.com nutzen will.

Erwähnt sei an dieser Stelle, dass man, wenn die App bereits schon in einer früheren Version gekauft wurde, Updates natürlich, wie im AppStore üblich, kostenlos erhält und nicht die 4,99 Euro* zahlen muss.

Abschluss

War MobileRomeo es nicht schon seit Erscheinen, jetzt ist MobileRomeo es ganz gewiss, ein „Must Have“ für jeden GayRomeo-Nutzer mit iPhone.
In vielen Teilen ist nicht einmal GayRomeo auf dem Computer so komfortabel, wie MobileRomeo mit dem iPhone!

Wir würden gerne Wissen, wie du zu MobileRomeo stehst und haben im Anschluss eine kleine Umfrage mit zwei Fragen vorbereitet und würden uns freuen, wenn du an dieser Teil nimmst.

Weitere Artikel

Wer mehr zu dem App erfahren möchte, kurze Anleitungen zur Nutzung und die Evoltionsschritte nachverfolgen, dem empfehlen wir unsere Artikel:

Außerdem findet ihr auf den nächsten Seiten eine Bildertour durch die App MobileRomeo v1.3, Aussicht auf den Bilderupload, sowie die erwähnte Umfrage.

Links

Unter mobileromeo.uservoice.com (wurde gelöscht) kann man Peter Steinberger (PSTouch) seine Wünsche, Bugs (Fehler), sowie auch Probleme bei der Bedienung nennen.
Die Entwicklerwebseite zu MobileRomeo ist unter www.mobileromeo.com zu finden, oder auf Twitter unter @ mobileromeo.

„MobileRomeo“ könnt ihr für 4,99 Euro* im iTunes-App-Store kaufen, in dem ihr auf den folgenden Button klickt: MobileRomeo

Hinweise:
* Preis zum Zeitpunkt des Reviews/ der Rezension, diese können in der Zwischenzeit variieren
Bildquellen:
NYC-Hennes-Welt
MobileRomeos nächste Version 1.2 kann Push„: Peter Steinberger


Bildertour durch MobileRomeo 1.3.1

Im folgenden könnt ihr eine Tour durchs MobileRomeo-App von der Anmeldung bis zu den Einstellungen machen.

[nggallery id=7]

Aussicht auf MobileRomeo 1.4 (Bilderupload)

[nggallery id=8]

„MobileRomeo“ könnt ihr für 4,99 Euro (Preis zum Zeitpunkt der Rezension) im iTunes-App-Store kaufen, in dem ihr auf den folgenden Button klickt: MobileRomeo


Umfragen zu Mobile Romeo

Wir haben zwei kurze Fragen an dich.

Man kann geteilter Meinung sein, ob MobileRomeo 1.3.1 ein großer Schritt nach vorne ist.
Wie siehst Du es? Ist dieser Version ein großer Schritt nach vorne und mehr als eine kleine Evolution im Bezug auf die letzten Versionen von MobileRomeo?

Auch der Preis ist eine Frage, über die man sprechen sollte.
Wie viel bist du bereit, für MobileRomeo zu zahlen?