Alice – Die schönste Verbindung?

Alice steht für schnelles und günstiges DSL HanseNet Telekommunikation GmbH Quelle: HanseNet Telekommunikation GmbHSeit jetzt etwas mehr als einem Monat (seit dem 18. Februar 2010) sind wir LeergifAlice -Telefonkunden.
Als wir uns für LeergifAlice entschieden und von T-Home wechselten, geschah dies recht spontan und bei uns standen mehrere alternative Anbieter zur Auswahl. Aber hierzu werde ich später noch einmal kommen.

Wenn man im Internet in den entsprechenden Foren nach Alice sucht, dann findet man leider sehr viele kritische Anmerkungen und vorne weg, diese kann ich nicht bestätigen. Wer also einen „negativen Artikel“ erwartet, den werde ich enttäuschen.
Dass man mehr kritische Artikel findet, ist aber auch in einer gewissen Weise logisch. Denn wer keine Probleme hat, wird davon nur selten bis gar berichten. Man hat ja auch keine Veranlassung hierzu.
Das ist so, als wenn man nach den Symptomen einer Krankheit sucht, zum Beispiel Kopfschmerzen. Man findet selten etwas harmloses, sondern immer gleich Krebs.

– Wie gut, dass wir, als wir uns entschieden, den Anbieter zu wechseln, nicht in den diversen Foren nach Anbietern gesucht haben, denn dann würden uns vielleicht besser auf Rauchzeichen beschränken.
Kein Telekommunikationsanbieter kommt im Internet wirklich gut weg bei den Kundenkritiken, ob es nun 1&1 DSLLeergif, Vodafone DSL (ehemals Arcor), Congstar DSL, T-Home (bald nur noch T) oder eben Alice ist.

Die Gründe

Aber zurück zu unserem Wechsel und den Gründen.

Am 23.12.2009, wir hatten mal wieder einer der in den letzten zwei Jahren unzähligen Störungen in unserem DSL-Netz der T-Home, die sich dann in dem Monat stark häuften (da ist es wieder, man liest nur negatives über die Anbieter im Internet), ohne dass eine Lösung in Sicht war, wir haben die bereits mehrfach bemängelt, beantragte ich den Wechsel von T-Home zu Alice. Schlimmer konnte es aus unserer Sicht einfach nicht mehr werden.

NGN-Anschluss und die Bedeutung

Alice IAD AVM 5130
Alice IAD AVM 5130

Auf den Seiten von Alice erfuhren wir dann, dass wir nur den Tarif Alice Fun Max, ohne TV, aber vor allem nicht Alice Comfort buchen konnten und wir durch den höheren technischen Aufwand einen Aufschlag von 5 Euro pro Monat leisten müssten. – Was bedeutet, dass man unseren Anschluss bei Alice per Bitstream (das heißt die letzte Meile, wie auch der DSLAM werden von der Deutschen Telekom AG gestellt, erst dahinter geschieht der Übergang zum Anbieter in unserem Fall Alice, die Rechnungsstellung und Anschlussverwirklichung werden vom Anbieter übernommen) und NGN verwirklichen würde.

Ich informierte mich über das Internet, wie z.B. Wikipedia oder das HanseNet-Forum (HanseNet war der Gründer von Alice in Deutschland und nennt sich u.a. in Hamburg noch so und das Forum ist ein Forum von Kunden für Kunden), was dies bedeuten würde.

So erfuhr ich, dass NGN bei Alice heißt, dass man, wenn man telefonieren möchte nur die von Alice gelieferte Hardware, die man dort IAD nennt, nutzen kann, bzw. vorschalten muss, da Alice nicht die Daten an den Kunden weitergibt, die man in eigene, wenn vorhanden, Technik eingeben müsste.
Der IAD ist zugleich Splitter, bei ISDN NTBA und die Schnittstelle ins Telefonnetz von Alice (hierzu gibt Alice die erwähnten Daten nicht heraus und diese befinden sich nur auf auf dem IAD), wie auch Modem.

Dies sehen viele als einen Nachteil an. Es bietet aber einen ungemeinen Vorteil, den man auch bedenken muss, denn durch die eigene Hardware kann Alice seinen Kunden aber auch speziell für ihn abgestimmten Service bieten, da man durch die Alice-IAD-Technik den Anschluss bis zum Kunden durchmessen und sogar durch Ferneingriffe am IAD, ausgelöst vom Alice-Techniker, an dem IAD-Fehler beheben kann.

Eigene Technik kann man nur hinter dem IAD einsetzen. Zu sehen FRITZBox 7270 Bildquelle: © AVM GmbH
Eigene Technik kann man nur hinter dem IAD einsetzen. Zu sehen FRITZBox 7270 Bildquelle: © AVM GmbH

Es reicht ja aus, den IAD nur bis zur Telefonschnittstelle zu nutzen und dahinter einen eigenen Router zu betreiben, der entweder kein eigenes Modem besitzt, oder bei dem man das Modem abschalten kann. Ich werde im Anschluss noch einmal kurz auf dieses Thema eingehen.

Einige sehen es als weiteren Nachteil überhaupt über NGN zu telefonieren, aber die Technik ist derzeit so weit fortgeschritten, dass ein NGN/IAD kein Nachteil mehr sein muss.

Nutzt man die sogenannte „analoge Variante“, mit nur einer Telefonnummer, hat man heutzutage in aller Regel, wohl auch bei entsprechender Bandbreite, gar keine Nachteile mehr gegenüber dem klassischen, sogenannten POTS-Telefonanschluss.
Wobei die analogen Anschlüsse normalerweise in Deutschland auch schon ISDN-Anschlüsse sind (siehe Wikipedia).
Auch ein oft bemängelte Rauschen hält sich in Grenzen und ist nicht deutlicher als beim klassischen Telefonanschluss.

Möchte man ISDN, so wie wir haben, so muss man erwähnen, dass nicht alle ISDN-Merkmale am NGN-Anschluss funktionieren. So kann man keine G4-Faxe senden, oder Videotelefonie betreiben.
Aber wozu auch Videotelefonie, das geht mit nahezu jedem Messenger genauso gut.


Die Bestellung

Firmensitz der HanseNet Telekommunikation GmbH in der City  Nord, Hamburg - Foto: Andreas Schmidt-Wiethoff,Hamburg/ HanseNet GmbH
Firmensitz der HanseNet Telekommunikation GmbH in der City Nord, Hamburg - Foto: Andreas Schmidt-Wiethoff,Hamburg/ HanseNet GmbH

Nachdem ich mich also Gleich am Tag der Bestellung erhielten wir die E-Mail mit dem Portierungsauftrag für die Festnummern und für Alice den Auftrag, dass man unseren Anschluss in unserem Auftrag kündigen darf. Dieses Auftrag faxte ich umgehend zurück.

Bereits wenige Stunden danach, bekamen wir von Alice unsere vorläufige Auftragsbestätigung per E-Mail.

Jetzt kamen Weihnachten, das neue Jahr, also alles Feiertage.
Sowohl Alice, wie auch die T-Hme werden in den Tagen sicher nicht mit voller Belegschaft gearbeitet haben.

Am 07.01.2010 hatten wir dann auch die endgültige Auftragsbestätigung mit dem Datum der Umstellung im E-Mail-Postfach.
Die war für den 18.02.2010 zwischen 8 und 16 Uhr vorgesehen. – Vorher ging es nicht, da die T-Home uns auch nicht vorher aus dem Vertrag entließ. – An dieser Stelle vergessen viele, dass eine längere Dauer bis zur Umschaltung in aller Regel zunächst nicht an dem neuen Anbieter liegen muss, sondern auch am ehemaligen liegen kann, zum Beispiel durch Laufzeiten des alten Vertrages, die erst erfüllt werden müssen. –

In dem Schreiben, das wir per E-Mail erhielten stand ebenso die Nummer der kostenlosen Service-Hotline, die man am ersten Tag anrufen kann, wenn es zu
Problemen bei der Einrichtung mit Alice kommt.

Alice IAD AVM 5130
Alice IAD AVM 5130

Zwei Tage vor Schaltung erhielten wir den Alice IAD 5130, welcher von AVM hergestellt wird, der für unseren Bitstream-Anschluss nötig war.

Da man einen speziellen Code zur Freischaltung benötigt, hoffte ich, der würde dem Paket beiliegen. – Das war aber nicht der Fall. Was aber kein Problem darstellen sollte, da man am Tag der Schaltung die kostenlose Hotline von Alice anrufen kann und diesen Code noch einmal erhält.

Die Schaltung von Alice Fun Max

Am Tag der Schaltung, dem 18.02.2010 hat die T-Home um Punkt 0 Uhr unsere Telefonleitung gekappt und unsere Nummern waren „nicht mehr vergeben“, wenn man sie anrief. Die Leuchte des NTBA ging ebenso aus.
Ich muss hier anmerken, dass ich gar nicht wusste, dass dieser Vorgang offenbar automatisiert ist.
Unser Internetzugang über T-Online funktionierte allerdings zur Verwunderung noch darüber hinaus.

Ab etwa 10 Uhr waren dann auch unsere Nummern wieder vergeben und wir waren am Alice-Netz.

Das Licht im NTBA ging um 0 Uhr aus
Das Licht im NTBA ging um 0 Uhr aus

Da uns, wie erwähnt, der Code fehlte für den IAD, rief ich das erste mal die Hotline an.
Diese war sehr freundlich und gab mir den Code und fragte mich, ob sonst alles funktioniere und bot weitere Hilfe an, sollte sie bestehen.

Ich muss an dieser Stelle erwähnen, das wir vielleicht Glück hatten, dass unser Anschluss schon vorher vorhanden war und kein Techniker herauskommen musste und wir so fast ohne Unterbrechung erreichbar waren. Denn man muss wissen, dass in unserem Fall keine Alice-Techniker (bei den anderen Anbietern ist es auch nicht anders) kommen würden, sondern ein Telekom-Techniker und wenn die nicht pünktlich sind, liegt das weniger an Alice, sondern laut einhelligen Aussagen nach diversen Recherchen mutmaßlich an der Telekom. Leider liest man oft, dass dieses zu Problemen führen kann. Ob dies stimmt, vermag ich nicht zu beurteilen, denn auch das ist wieder sie Sache mit dem Internet und mit dem schlechtem, was man liest. Ich vermute, die meisten, die mit oder ohne vorhandenen Anschluss sind, erhalten ihren Anschluss auch pünktlich, nur berichtet darüber keiner.


Ein kleines Problem mit dem IAD 5130

Eigene Technik kann man nur hinter dem IAD einsetzen. Zu sehen  FRITZBox 7270 Bildquelle: © AVM GmbH
Eigene Technik kann man nur hinter dem IAD einsetzen. Zu sehen FRITZBox 7270 Bildquelle: © AVM GmbH

Noch am 18.02. bemerkten wir, dass unser IAD 5130, sobald ein Fax über unsere FRITZBox Fon 7270 einging, abstürzte.
Also noch einmal Abends die Hotline angerufen, etwa 2 Minuten gewartet, dann nahm zunächst ein sehr freundlicher Callcenter-Agent (CCA) mein Gespräch an. Ich schilderte ihm den Fall. Er bat mich einen Augenblick zu warten und leitete mich zu einem Techniker weiter.
Der Techniker, wie auch der CCA, hörte mir wirklich zu, nicht wie oft im Internet zu finden, dass man eher schroff und „kurz angebunden“ behandelt wird, davon war keine Spur. Da auch er sich den Fehler nicht erklären konnte, versprach er mir, dass ein Kollege mich am nächsten Tag auf meinem Mobiltelefon anrufen würde.

So war es auch. Um kurz vor 10 Uhr, ich kam gerade aus einer Vorlesung, klingelte mein iPhone und der versprochene Alice-Techniker war am anderen Ende.

Alice IAD AVM 5130
Alice IAD AVM 5130

Er hat dann unseren IAD 5130, da ist der am Anfang genannte Vorteil, dass man die Hardware vom Anbieter (Alice) erhält, durchgemessen und dem IAD eine neue Firmware aufgespielt.

Wenn das nicht helfe, so versprach er mir, würde er einen anderen IAD-Typ an uns versenden lassen.
Ich solle dann noch einmal anrufen und er setze einen entsprechenden Vermerk ins System.

Leider half dieses Firmwareupdate nicht und so rief ich Nachmittags, nach der Uni, noch einmal bei Alice an.
Dieses mal hing ich zunächst 5 Minuten in der Leitung. – Aber das kann passieren, besonders in den Hauptgeschäftszeiten. Bei über 2 Millionen Kunden (Quelle) wird man nicht alleine auf meinen Anruf warten.

Eine freundliche CCA nahm das Gespräch an und vermittelte mich an die Technik weiter.
Die Technikerin dort sah sich den Vermerk ihres Kollegen an und schickte einen neuen IAD raus.

Alice IAD 3221

Alice IAD 3221
Alice IAD 3221

Am Dienstag (23. Februar 2010) ist dieser dann durch GLS bei uns angekommen.
Den defekten, wie es üblich ist und man mir auch bereits am Telefon sagte, nahm der Fahrer wieder mit.

Wir erhielten einen Alice IAD 3221.
Diese habe ich mit dann wieder angeschlossen und mit unserer FRITZBox Fon 7270 entsprechen verkabelt. Wie genau diese Verkabelung aussah, werde ich noch im Anschluss erläutern.

Ich denke, man muss nicht erwähnen, dass der IAD 3221 ohne Probleme seitdem bei uns seine Arbeit verrichtet.

Dass mal Hardware defekt ist, kann überall passieren.
Der Service von Alice war freundlich und zuvorkommend. So konnten wir (Alice und ich) das Problem gemeinsam lösen.

Der Speed und Stabilität

Zu unserem Speed muss ich sagen, der hat sich gegenüber der Telekom nicht verändert. Dieser lag zu T-Home-Zeiten zwischen 12 und 14 Mbits im Download, sowie im Upload etwas über 1 Mbits und macht es jetzt auch.
Niemand verspricht 16000 kbits, sondern alle nur bis zu 16000 und das ist doch bestens erfüllt bei uns!

Die Leitungsdaten haben sich nicht, bzw. nur kaum verändert beim Wechsel von T-Home zu  Alice. Dies ist logisch, da Bitstream auf das Netz der Deutschen Telekom  AG aufbaut.
Die Leitungsdaten habens ich nicht, bzw. nur kaum verändert. - Logisch bei Bitstream

Wie hoch der Leistungsdurchfluss wirklich ist, liegt an vielen Faktoren, wie zum Beispiel die Entfernung vom Anschluss bis zum DSLAM bzw. HVt, Dämpfung, Kabeldicke unter anderem (vgl. Wikipedia: DSL: Begrenzte Reichweite).

Der Ping hat sich allerdings verbessert.
War er vor Alice noch bei 45-60, so ist er jetzt bei 14. Okay, bei uns „zockt“ niemand, aber vielleicht könnte dies ja doch noch wichtig werden.

Als wir noch bei der T-Home waren, war unsere Leitung oft instabil und wir verloren den Zugang zum Internet, wie ich bereits am Anfang schrieb.
Manchmal half es nur, die FRITZBox vom Stromnetz zu nehmen, um dann wieder ins Internet zu können, sich also wieder bei T-Online anmelden zu können.
Laut Aufzeichnungen der FRITZBox Fon gab es teilweise bis zu 12 Ausfälle am Tag.

Seitdem Alice bei uns am Anschluss liegt, gab nur einen kurzen Ausfall direkt am IAD, so dass wir diesem den Stecker ziehen mussten und der IAD neu gestartet ist.
So viele Tage ohne Ausfall des DSL und Internets ist für uns schon ein Rekord.


Positives, negatives eines NGN-Anschlusses und Vorurteile

Bei Leitungsausfall ist ein Notruf ohne Mobiltelefon nicht möglich
Bei Leitungsausfall ist ein Notruf ohne Mobiltelefon nicht möglich

Man muss leider sagen, dass, wenn der IAD ausfällt oder der Strom und das ist der kleine Nachteil eines NGN-Anschlusses, ist man ohne ein Mobiltelefon nicht mehr in der Lage, nach außen zu telefonieren, um zum Beispiel in einem Notfall einen Arzt anzurufen, oder Anrufe zu erhalten.

Auch wenn NGN-Anschlüsse selten ausfallen, so sollte die Empfehlung an jeden sein, wenn man es noch nicht hat, ein Mobiltelefon zuzulegen.

Alice hat an dieser Stelle übrigens schon mitgedacht und bietet jedem Kunden bis zu 4 SIM-Karten, ohne monatliche Zusatzgrundgebühr, an, einzig eine Anschlussgebühr in Höhe von 19 Euro muss man pro SIM-Karte zahlen. Ein Handy sollte man diesem Fall aber schon besitzen, wer noch keine hat, dem bietet Alice auch entsprechende Angebote.
Mit einem solchen Handy ist man also bestens gewappnet, sollte es doch einmal zu einem Totalausfall des NGN-Anschlusses oder des IAD kommen.

Ein weiterer Kritikpunkt vieler ist es, dass NGN-Anschlüsse die Telefonie über das Internet verwirklichen.
Ein NGN-Telefonat ist mit einem VOIP-Telefonat zu vergleichen und damit nehme auch viele an, dass jene Nachteile eines VOIP.Gespräches mit denen eines NGN-Telefonats zu vergleichen sei.

Alice Infografik Nutzungsverhalten und Bandbreitenbedarf für Internetanwendungen
Alice Infografik Nutzungsverhalten und Bandbreitenbedarf für Internetanwendungen

Dies können wir bisher nicht so berichten, denn man muss bedenken, dass ein NGN-Anschluss zwar über das Internet eine Verbindung bis zum Server des Anbieters (bei uns Alice) aufbaut, aber zum einen ab dem Anbieter wieder konventionell geleitet ist und zum anderen vom Internetanschluss, über den man surft, getrennt ist von jenem, über das man telefoniert.
Sicher wird es so sein, dass je mehr Leistung die Leitung bringt (z.B. 3000 Kbits gegen 16000 Kbits), die Telefonie verbessert, dennoch sollte es nicht zu gravierenden Unterschieden kommen.

Der NGN-ISDN-Anschluss, den wir haben, macht bisher sogar einen besseren Eindruck, als der konventionelle T-Home-ISDN-Anschluss.
Oft hörten sich unsere Gespräche zu T-Home-Zeiten an, als würden wir aus einer Dose telefonieren, oder wie mal ein Anrufer fragte, ob wir gerade im All seien und von der ISS anrufen würden.

Seit Alice ist auch das Problem bisher nicht mehr vorhanden.

Leider bekam die Telekom weder das mit der Stabilität der DSL-Leitung und dem Internetzugang zu T-Online jemals hin, noch unser Leitungsproblem mit dem Klang aus der Dose.

Übrigens waren das auch die Hauptgründe, der Telekom den Rücken zu kehren.
Schlechter konnte es für uns nicht werden.

Anzeige: Alice Fun Wozu über 50 Euro im Monat zahlen (T-Home ISDN Call & Surf Comfort Plus 16000), wenn es doch ständig muckt.
Zum Vergleich wir zahlen jetzt nur noch im Tarif Alice Fun Max 26,90 Euro pro Monat im ersten Jahr (so war es zum Zeitpunkt unseres Vertragsabschluss, Anzeige: die aktuelle Aktion ist links zusehen) und ab dem zweiten Jahr 36,90 Euro (29,90 Euro Grundgebühr (bzw. 19,90 Euro im ersten Jahr), plus 2 Euro für den ISDN-Anschluss und 5 Euro für den höheren technischen Aufwand über Bitstream-Realisierung).

Einzig, das Vorurteil, dass eine Vermittlung zum Anschluss des angerufenen jetzt ein wenig länger dauert, hat sich bestätigt.
Gemessen habe ich es noch nicht, aber gefühlt würde ich sagen, dass vom letzten Wählton bis zum ersten Freizeichen etwa 5 bis 8 Sekunden vergehen. Doch daran sollte man sich schnell gewöhnen können und nicht zu kleinlich sein.

Unser Fazit nach einem Monat Alice: Es wurde bisher nicht schlechter, es wurde sogar einiges besser und sparen kann man auch noch etwas.

Wie man seinen eigenen Router an das NGN/Bitstream-Netz von Alice anschließen kann, habe ich in dem Artikel „Anschluss eines (WLAN)-Routers an das Alice-Netz…“ erklärt.

Bildquellen:
Alice-Logo: © Alice/ HanseNet Telekommunikation GmbH
Firmensitz der HanseNet Telekommunikation GmbH in der City Nord, Hamburg: © Andreas Schmidt-Wiethoff,Hamburg/ HanseNet Telekommunikation GmbH
FritzBox Fon 7270: © AVM GmbH
Alice Infografik Nutzungsverhalten und Bandbreitenbedarf für Internetanwendungen: © Alice/ HanseNet Telekommunikation GmbH