Profil von Hendrik Hansen

Name:

Jan Hendrik

Hendriks Gesicht. Man achte auf das Headset ^^ und noch einer kleinen Sache. ;)
Hendrik

Nickname: Henne (seit der ersten Klasse), Juno (von ganz nahen Verwandten) und Rick (von allen Verwandten, meinem Bruder und meinen Eltern)
Alter:

22.03.1990 (für Geburtstagsgeschenke ;))

Sternzeichen:

Widder

Sternzeichen Widder

Größe: „kleine“ 1,80 m
Gewicht: „leichte“ 58 kg (BMI: 17,90; macht euch selbst Gedanken, ob 58 kg leicht oder schwer sind. ^^ Warum? Frag mich doch… ;))
Haarfarbe: Natur: irgendwas zwischen dunkelblond und rot;
jetzt (endlich wieder): „schwarz“ und mittellang
Augenfarbe: ganz klar, blau…
Sexuelle Ausrichtung: schwul, schwuppe, homosexuell, such dir was aus, was dir besser gefällt. *smile*
Herkunft: Mein Pass und meine Eltern sagen, dass ich in

New York - Empire State Building
New York - Empire State Building

einem Provinznest (es nennt sich New York, NY) im Norden der USA geboren bin und damit US-Amerikaner sei; meine Großeltern würden „Niederländer“ sagen.
Mein Herz sagt, dass ich „USE“ („USA-Europäer“) bin, weil wir seit August 1990 in Deutschland leben.

Lebensraum: Europa, genauer Deutschland, noch genauer? Okay! Norddeutschland (Kiel, zumindest in der Nähe davon)
Wie lange noch?
Keine Ahnung, vielleicht bis zum Ende eines Studiums, vielleicht auch länger, oder kürzer, je nach dem, wie sich Europa und Deutschland entwickelt.
Bildung/ Beruf: Schüler (Abi 2009) Student der Humanmedizin
Hobbies: Musik (in der Regel Emo-Core) texten, singen und hören, meine Freunde, Chillen, Parties mit Freunden, Tennis, Segeln, Basketball, Reisen, Shoppen, schnelle, teure und schöne Autos
Das hasse ich: Menschen, die verlogen sind und ihre Doppelmoral. Das mag nicht auf alle zu treffen, aber auf die Mehrheit. Ist zwar traurig, aber nicht zu ändern. Daran schließt sich an „dumme Menschen“ (nicht „dumm“ vom Geist, sondern „dumm“ vom Gedankengut), was wiederum Terror, Krieg, Gewalt, Missbrauch unserer Umwelt begüngstigt … Latein (vorallem meinen ersten Lateinlehrer), Mittelhochdeutsch (gemeint ist die Sprache des Mittelalters, nicht die Bürger, die in Mitteldeutschland leben) und meine LK-Lehrerin, die mit uns ein Schulsemester mittelhochdeutsche Texte gelesen hat.
I Loves Emo-BoyzDämliche Emo-Klischees und Witze. Nein, wir ritzen uns nicht alle, wir sind nicht „dauerdepri“ und nein, wir hängen auch nicht dem Statanismus an, nur weil wir uns vielleicht dunkler kleiden, oder mal einen Totenkopf als Accessoire tragen. Noch irgendein Vorteil vergessen? Ja? Kann sein, aber ich wollte nicht meinen eigenen Rahmen sprengen. ^^
Das liebe ich oder ist mir wichtig:

Mein Emo-Gedankengut und Lebensstil, ausserhalb jeglicher Klischees, wie es sich heute zum Teil darstellt. Nur, weil ein Junge oder ein Mädchen sich Kajal um die Augen aufträgt, die dunkel kleidet, die Haare ins Gesicht fallen lässt, ist man noch kein Emo. Mehr dazu in meinem Artikl, der demnächst folgen wird. Gut aussehenden und echte „Emo-Boys und Girls“ (aber der Charakter ist wichtiger, aber sehen nicht alle Emo gut aus?);
Tennis; Basketball; Segeln; Autos (das war für meine Freunde klar);
mein späteres Studium;
Schleswig-Holstein, weil es so herrlich kühl und dunkel ist :-);
Italien, vor allem die Region um Viareggio und Florenz, weil ich dort mein „erstes Mal“ hatte, weil unser Ferienhaus dort steht und wegen den „fast“ einmaligen Kunstausstellungen;
Salzburg, wegen den „Kugeln“ und den netten Menschen dort ;-);
Prag, weil man da immer wieder auf US-Studenten und Aussteiger trifft;
New York City, weil es die schönste Stadt der Welt ist, weil ich da meine ersten fünf Lebensjahre verbracht habe;
die USA, weil es meine Heimat ist und ich trotz starkem deutschen (durch das Leben und Aufwachsen hier) und Flagge der USAholländischem (durch meine Großeltern) Einfluss, durch meine Eltern viel „lokales Heimatgefühl“ mit in die Wiege bekommen habe (aber solchen von der positiven Seite, nicht wie bei einigen „HILL BILLIES“ bzw. „Red Necks“ aus dem Süden);
gutes Essen (was man bei meinem Gewicht kaum glauben kann, aber ich weiß, was es bedeutet in Maßen zu essen) und guten Wein, obwohl ich eigentlich keinen Alkohol trinke;
Zärtlichkeit;
Jesus Christus, weil er mir den Glauben, die Zuversicht und Hoffnung gibt, auch in diesen Zeiten weiter zu machen und weil ich weiß, dass Gott und Jesus uns alle liebt, auch wenn man(n) „gay“, „lesbisch“ oder „bi“ ist… Er wird uns einies Tages von dieser „bösenü Welt erlösen. – Ja, Emo und Glauben lassen sich auch verbinden.
Am Ende ist dann noch der wichtigste Mensch in meinem Leben zu nennen.
Mein großen Bruder Phillip, der eigentlich gar nicht mehr so klein ist war.
Er ist rund ein Jahre älter als ich. Für ihn würde hätte ich alles aufgeben, für ihn gebe ich alles auf…
Er ist war ein echter Sonnenschein… :(
Aber noch immer würde ich alles für ihn aufgeben.
Sogar mein Leben, könnte Phillip nur zurückkommen.

Meine Lieblingsmusik:

Mein Musikgeschmack ist vielfältig, und für viele „strange“.
Zur Zeit finde ich Musicload with Zanox30 Seconds To Mars, Fall Out Boy, The Ataris, Big Boy (nicht der Hopper *grusel*), My Chemical Romance, Billy Talent, Papa Roach, AFI, Bullet For My Valentine, Avril Lavigne, oder Pink gut. Besonders die ersten Bands haben es mir „angetan“ die vertreiben den „Heilewelt-Stil“ endlich wieder von der Bühne. Okay, bei Avril Lavigne bin ich mir zurzeit nicht sicher, wohin der Weg geht, aber sie sieht nicht schlecht aus (so als „Teilzeit-Schwuppe“ gesprochen;
hinzu kommen jetzt aktuell gelegentlich Juli, Silbermond, Wir sind Helden und durch meinen Bruder irgenwie auch Tokio Hotel (egal, was neider sagen, die Jungs haben es drauf) nicht schlecht. :)
Btw. Die Castingshows und einige ihrer Helden gehen mir ziemlich auf die Nerven und ich halte die für so ziemlich überflüssig. Abgesehen davon, dass bei einem der letzten „Stars“ (man weigert sich fast das Wort überhaupt zu nutzen) das Englisch „grotten“ schlecht ist. Die haben es nicht einmal durch Studiotechnik ermöglicht, diese grauenvolle Aussprache zu beseitigen. Wen ich da meine? Na ja, ihr könnt ja mal im Forum oder in den Kommentaren fragen 😉

Zukunft und Zukunftspläne: BasketballKeine Ahnung, na ja doch, ich möchte irgendwann zurück in die USA gehen und dort leben, auch wenn ich hier aufgewachsen bin und mich wie ein Europäer fühle, so waren wir doch jeden Sommer und Weihnachten zu Hause und ich habe viel mitbekommen, wie es ist „drüben“ zu leben und das vermisse ich, deshalb will ich zurück.
Und dann möchte ich meine Schule und später mein Studium bestmöglichst abschließen.
Ich würde gerne jemanden finden, mit dem ich die nächste Zeit verbringen könnte, der mir vertraut, dem ich vertraue, der mir zeigt, die Menschen sind doch nicht so, wie ich sie sehe, der mir sagt, dass ich noch lebe. Ich lebe doch noch, oder?
Mein erstes Mal:
Sonnenuntergang am Strand von Viareggio
Sonnenuntergang am Strand von Viareggio

War aufregend, ziemlich plötzlich an einem Strand in der Toskana, nicht geplant und spät, na ja, so spät nun auch wieder nicht.Wie es nun im Ganzen war, das könnt Ihr auf der Seite „Mein erstes Mal“ lesen.

Mein Coming-Out: Davon hatte ich nun drei mal… :) So bin ich, brauche immer etwas länger… ^^:
VillaEines, dass ich schwul bin eines, dass ich irgendwie bi bin und das letzte, dass ich doch schwul bin.
Warum, wie es dazu gekommen ist und wie meine Eltern und Freunde darauf reagierten, könnt ihr unter „Coming-Out von Hendrik“ nachlesen, einfach den Satz rechts anklicken:
Was sagen andere über mich: … Das erfahrt ihr unter „Stimmen zu Hendrik – Wer ist Henne?
Sonstiges: Weil ich in letzter Zeit per E-Mail immer wieder gefragt werde, oder auch richtige Briefe bekomme mit der Frage, was mir geben könnte, obwohl ich nichts möchte, aber natürlich sehr dankbar bin, wenn jemand eine kleine Überraschung hat, hier eine kleine Amazon BannerWunschliste, wenn man mir mal etwas Gutes tun möchte. ^^

Vieles sind btw. Geschenke, die an sich an meine Eltern gerichtet sind. 😉 Wer sie entlasten möchte, kann ja dennoch drauf klicken und mir zukommen lassen.
Allerdings gehts ja eher um bestimmte Bücher und soweiter, die man immer gebrauchen kann.Dankbar werde ich so oder so auf jeden Fall sein.
Ihr wollt mehr wissen: Dann schreibt mir eine E-Mail über das Kontaktformular (hier) oder einfach in NYC-Hennes-Welt weiterlesen!!!

 

 

Genre Rock - Fullsize