NYC-Hennes-Welt

Wir sind Dein Mitmachblog aus den Bereichen Lifestyle, Emo, Musik, Technik, Gay- und Bi und mehr! 

Eine Beta ist eine Beta – Warum mein iPhone 4 mit iOS 5 Beta 1 unter Datenbulemie leidet

iPhone 4 mit iOS 5 Beta1 auf der Datenautobahn (CC-Hinweis zu Bild Speed vs. Still beachten)

iPhone 4 mit iOS 5 Beta1 auf der Datenautobahn (CC-Hinweis zu Bild Speed vs. Still beachten)

Das im Herbst 2011 kommende iOS 5-Update für unter anderem das iPhone 3GS, iPhone 4 und iPad 1, sowie iPad 2 und iPod Touch der aktuellen Generation wird 200 neue Features für die iOS-Geräte bringen. Unter anderem wird es ein neues Benachrichtungssystem für E-Mails, Push oder erhaltene SMS/MMS-Nachrichten geben und die iCloud, in der alle im Besitz befindlichen iOS-Geräte auf dem gleichen Daten- und App-Bestand gehalten werden können.

Für Besitzer dieser iOS-Geräte wird es ein großes und vor allem mächtiges Update werden.
Schon jetzt können Entwickler die erste Beta des iOS 5 testen und nicht nur Entwickler testen sie, sondern auch viele Nutzer, die mit Entwickeln befreundet sind, oder einfach einen Zugang zum Entwicklerpool über eBay gekauft haben.

Auch ich habe einen Zugang zu einem Entwickler-Account, um Apps, die ein Freund von mir entwickelt, schon jetzt testen zu können, bzw. er entwickelt eine App für mein Medizin-Studium und das wird unter anderem getestet.

Da ich zwei iPhone 4 und ein iPad besitze, habe ich auf einem iPhone, das ich nicht im alltägliche Gebrauch benötige, iOS 5 Beta 1 drauf und ich möchte euch gar nicht davon erzählen, wie toll das neue iOS 5 wird und was es alles kann, das habt ihr schon tausendmal in den verschiedenen Blogs gelesen, sondern von einer aktuell noch (zumindest bei mir) vorhandenen Schwäche, die deutlich macht, warum eine Beta eine Beta ist und nicht in die freie Wildbahn gehört.

Mein iPhone 4 leidet unter Datenbulemie!

An sich hatte ich beim Testen und Arbeiten mit dem iPhone keine Schwierigkeiten. Fast alles, was ich nutze, läuft bereits jetzt ohne größere Schwierigkeiten.
- Gut, Apps wie für unsere Fritz!Box, um auch über diese auf dem iPhone Telefonate zu erhalten, verweigern den Dienst, wenn ich den Ton abstelle, oder andere, wie der Pschyrembel Klinisches Wörterbuch 2011 – De Gruyter für das iPhone starteten gar nicht unter iOS 5 Beta 1, aber damit muss man unter einer Beta leben, auf meinem eigentlich iPhone 4 mit iOS 4.3.3 läuft es ohne Probleme und ist eines meiner meistbenutzten Apps. – Trotzdem zeigt es schon, dass man dieses iPhone mit der iOS 5 Beta 1 für den alltäglichen Gebrauch nicht mehr gebrauchen konnte.

Nun möchte ich aber dazu kommen, was mir erst in diesen Tagen aufgefallen ist, nämlich dass iPhone unter Datenbulemie leidet, also im Dauerzustand am Senden von Daten ist.

Datenbulemie des iPhone 4 mit iOS 5 Beta1 im Graphen

Datenbulemie des iPhone 4 mit iOS 5 Beta1 im Graphen

Die letzte Woche habe ich nicht zu hause verbracht, sondern bei meiner Freundin Anna und habe meine Geräte so auch in ihrem WLAN-Netz genutzt. – Auch mein iPhone 4 mit iOS 5 Beta 1 und es war bei ihr immer eingeschaltet.

Anna bemerkte die Tage über, dass ihre Internetverbindung merklich langsamer ist als sonst. Wir dachten uns nichts dabei und schoben es eher auf Probleme ihres Anbieters. Dann kam ich gestern nach Hause und mir ist aufgefallen, dass auch unser Internet zu Hause deutlich langsamer ist. Sowohl der Down-, wie auch Upload schien zu schleichen.

Geschwindigkeitsvergleich links mit iPhone 4 iOS 5 Beta1 im WLAN-Netz, rechts ohne

Geschwindigkeitsvergleich links mit iPhone 4 iOS 5 Beta1 im WLAN-Netz, rechts ohne

Ich machte mehrere Speedtests mit Hilfe der Seite Speedtest.net und dessen iPhone App: “Speedtest.net Mobile Speed Test – Ookla” und meine Beobachtung wurde bestätigt.
Mein Ping war mit weit über 100ms bis 200ms deutlich zu hoch, mein Download lag zwischen 7000 und 10000 kBit/s, statt normal zwischen 13.000 bis 14.900 kBit/s im Download. Im Upload waren es sogar nur 120 bis 250 kBit/s, statt der gewohnten 800 bis 950 kBit/s.

 

Natürlich wunderte ich mich, dass auch bei uns die DSL-Leitung jetzt so langsam sein sollte und ich öffnete die Verwaltung unserer Fritz!Box 7390.
Dort sah ich, dass ein Gerät, oder mehrere im Upstream (Upload) die ganze Zeit laut Fritz!Box ein Volumen von ca. 1000 kBit/s in Richtung Internet lud.

Zunächst hatte ich unsere Computer in Verdacht – vielleicht ein Virus auf dem Win-Rechner von Dad.
Bis auf mein MacBook Pro habe ich alle Computer aus dem heimischen WLAN-Netz genommen und auf dem MacBook schloss ich alle Programme, bis auf den Firefox-Browser, in dem ich nur die Seite zur Verwaltung der Fritz!Box 7390 offen lies. Doch die Kurve des Graphen, der die Upstream zeigt, änderte sich nicht.

Ich kombinierte anschließend, dass wohl mein iPhone 4 mit der iOS 5 Beta der Schuldige sein könnte. Um diese Vermutung zu bestätigen, schaltete ich das iPhone aus und es bestätigte sich die Vermutung. Der Upload ging auf null. Der schuldige schien gefunden zu sein.

Ein anschließender Test auf meinem zweiten iPhone 4 mit iOS 4.3.3 und dem Speedtest.net Mobile Speed Test – Ookla-App bestätigte es. Sowohl der Ping-Wert, wie auch die Werte für Down- und Upload waren wieder so, wie sie im “Normalzustand” sind.

Leitungsdatenvergleich Fritz!Box 7390

Leitungsdatenvergleich Fritz!Box 7390

Und nicht nur im WLAN-Netz war das iPhone 4 mit iOS 5 Beta 1 kräftig am Senden und Empfangen, sonder auch im Mobilfunknetz.
Nach etwa 1,5 Stunden im o2-Netz waren laut Datenverbrauchsanzeige des iPhones, welche ich zu vor auf null stellte, rund 14 MB verbraucht worden. Wobei mit 12 MB der größte Teil als gesendete Daten gezählt wurde.

Ich kann nicht sagen, ob dies alle iOS-Geräte mit iOS 5 Beta 1 betrifft, ob es nur eine temporäre Erscheinung war, oder nur mein iPhone 4 betraf, aber dennoch vermute ich, dass dieser “Datenhunger”, oder besser die Datenbulemie (das iPhone hat ja alles an Daten ausgekotzt übergeben) vermutlich am iCloud-System, mit dem jetzt die Daten abgeglichen werden, liegt.

Ich nehme an, dass zumindest noch in der ersten Beta das iPhone ständig Kontakt zu den Apple-Servern hält und dort ständig versucht anzufragen, ob neue Daten vorhanden sind. Vielleicht sendet es auch ein Backup der Daten auf dem iPhone in Richtung iCloud.

Datenverbrauch mit iPhone 4 iOS 5 Beta1 im Mobilfunknetz nach 1,5 Stunden

Datenverbrauch mit iPhone 4 iOS 5 Beta1 im Mobilfunknetz nach 1,5 Stunden

Was sicher ist, mein iPhone 4 mit iOS 5 Beta 1 leidet unter Datenbulemie.
Mich würde interessieren, wer schon die Beta drauf hat, ähnliches erlebt?

Gerade, wenn man das iPhone 4 im Mobilfunknetz benutzt, kann man so schnell sein Datenvolumen bis zur Drosselung aufgebraucht haben.

Also wie ist eure Erfahrung?
Ist das nur mein iPhone, das bulemisch veranlagt ist, oder sind eure auch so?

Bildnachweise:
Das Bild “Speed vs. Still” steht unbearbeitet unter einer Creative Commons-Lizenz, die du hier nachlesen kannst.
Speed vs. Still von ZeroOne

Teile es mit:
  • Print
  • PDF
  • Add to favorites
  • email
  • Yigg
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live
  • Yahoo! Buzz
  • MySpace
  • Digg
  • LinkedIn
  • Webnews.de
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • MisterWong.DE
  • Ping.fm
  • Posterous
  • Tumblr
  • Technorati
  • Reddit
  • Wikio
%d Bloggern gefällt das:
ebay Auktion Item 250614357877